The Avoidance of Consequential Love (Bild: Nichts, so viel man will)

Wir können uns zum Beispiel davon überzeugen, daß die Neutralitätsmodifikation der normalen, in unmodifizierter Gewißheit setzenden Wahrnehmung das neutrale Bildobjektbewußtsein ist, das wir im normalen Betrachten einer perzeptiv eingestellten abbildlichen Welt als Komponente finden. Versuchen wir uns das klarzumachen: Es sei etwa das Schumansche Foto “The Avoidance of Consequential Love (Graceful Steps Paris I)” betrachtet.



Wir unterscheiden hier fürs Erste die normale Wahrnehmung, deren Korrelat das Ding “Jpeg-Rechteck” ist, dieses Foto auf dem Schirm.
Fürs Zweite das perzeptive Bewußtsein, in dem uns in den bunten Pixeln farbiges Apparel “Rock Prada Resort S/S 08”, “Cardigan” und “Clutch” erscheinen. Diesen sind wir in der ästhetischen Betrachtung nicht als Objekten zugewendet; zugewendet sind wir den “im Bilde” dargestellten, genauer, den “abgebildeten” Realitäten, dem Rock aus Faser und Dessin usw.
Das die Abbildung vermittelnde und ermöglichende Bewußtsein von dem “Bilde” (dem grossen farbigen Persönchen, in dem sich vermöge der fundierten Noesen ein anderes durch Ähnlichkeit “abbildlich darstellt”) ist nun ein Beispiel für die Neutralitätsmodifikation der Wahrnehmung. Dieses abbildende Bildobjekt steht weder als seiend, noch als nichtseiend, noch in irgendeiner sonstigen setzenden Setzungsmodalität vor uns; oder vielmehr, es ist bewußt als seiend, aber als gleichsam-seiend in der Neutralitätsmodifikation des Seins.
Ebenso aber auch das Abgebildete, wenn wir uns rein ästhetisch verhalten und dasselbe wieder als “bloßes Bild” nehmen, ohne ihm den Stempel des Seins oder Nichtseins, des Möglich- oder Vermutlichseins u. dgl. zu erteilen. Das besagt aber, wie ersichtlich, keine Privation, sondern eine Modifikation, eben die der Neutralisierung. Wir dürfen sie uns nur nicht vorstellen als eine an eine vorgängige Setzung angeschlossene umbildende Operation. Das kann sie gelegentlich auch sein. Das muß sie aber nicht sein.

E. Husserl, Ideen I (1913)

Advertisements

About this entry