Der Akzent der schönen Viertel



Meine andere Freundin hieß Marisa und wohnte am Corso Re Umberto […]
Ihre Familie war sehr reich gewesen, so daß sie ihre Kindheit in Luftkurorten und Luxushotels verbracht und, fast noch als Kind, schon in den Badeorten am Meer getanzt hatte. Dann erlitt ihre Familie einen schweren finanziellen Rückschlag. Sie bewahrte diesem nahen und doch endgültig vergangenen Leben ein liebevolles und zugleich ironisches Andenken, in das sich weder Bitterkeit noch Trauer mischte. Sie hatte eine heitere, träge und vertrauensvolle Natur.

Advertisements

About this entry